Druck und Farbe

«Tompte und der Fuchs», «Wenn Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen», …

Kennen Sie das, wenn man von der Kleinkindphase unserer Kinder profitiert, indem man Dinge «nochmal» erlebt, die man in der eigenen Kindheit nicht begriffen hat? Wenn man dem Kind etwas kauft, was man selber gerne gehabt hätte?
Spätestens mit der Geburt unserer Kinder lernte ich Achtsamkeit. Sie ist dann dafür da zu sehen, dass das eigene Kind sich andere Sachen wünscht und das gekaufte gar nicht braucht.
Bei einem Thema waren unsere drei Kinder und ich jedoch derselben Meinung: wir brauchen viele Bilderbücher.

Heute stelle ich Ihnen ein Kinderbuch vor, welches eine einzige Botschaft hat, sie hat mit Achtsamkeit zu tun:

«Frederick» von Leo Lionni Eine Familie schwatzhafter Feldmäuse sammelten, weil es bald Winter wurde, Körner, Nüsse, Weizen und Stroh. Sie arbeiteten alle hart – bis auf Frederick. «Frederick, warum arbeitest du nicht?» fragten sie. «Ich arbeite doch», sagte er, «ich sammle Sonnenstrahlen für die kalten, dunklen Wintertage».
Diese Maus ist ja ganz schön faul und unglaublich dreist, dachte ich, aber es ging so weiter! Als sie Frederick so dasitzen sahen, wie er auf die Wiese starrte, sagten sie… «Und nun, Frederick, was machst du jetzt?». «Ich sammle Farben», sagte er nur, «denn der Winter ist grau».

Können Sie jetzt im Frühherbst, voller Wärme und Farben im Körper nachvollziehen was Frederick macht? Wenn Sie nicht wie unsere Nachbarin Marie die Kühltruhen und den Keller voller Beeren und Bohnen haben, werden wir letztlich doch jedes Jahr überrascht: mit den Farben sind auch unsere Motivation und innere Leichtigkeit weg.

Was tun?

Nicht jeder wohnt während der Winterzeit im sonnigen Süden.

Wir haben den Farbexperten Maurizio Bacciocchi (Tage des Denkmals), eingeladen uns spannende Einblicke in seine Arbeit und Erkenntnisse von Mensch und Natur zu schenken.

Matinéevortrag mit Apéro mit Maurizio Bacciocchi
Atelier für Farbe und Medialität

Am Sonntag: 20. Oktober 2019, 10 – 12 Uhr
Welchen Einfluss haben Licht und Farben auf uns?

Im Oktober sind die Tage bereits wieder kürzer, wir ziehen uns nach den farbigen Sommertagen ins Haus zurück. Wie gestalten wir unsere Räume im Haus?

Am Sonntag: 2. Februar 2020, 10 – 12 Uhr
Welche Qualität hat Kunstlicht?

Damit die Farben die uns gut tun auch ihre Wirkung verbreiten, braucht es Licht. Wie hat künstliches Licht seinen Einfluss auf uns und die Natur?

Bitte melden Sie sich an unter: offizin@weissundschwarzkunst.ch
Durchführung ab 8 Personen. Beitrag pro Person Fr. 15.–

0 Kommentare zu “«Tompte und der Fuchs», «Wenn Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen», …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.